AKTUELLE INFORMATIONEN

Liebe Eltern der Grundschule Wißmar (Stand 19.04.2021)

uns hat eben gerade die Information erreicht, dass wir am Montag den 19.04.2021 nun doch mit dem Distanzunterricht starten werden.

D.h. die Kinder bleiben alle ab dem kommenden Montag zu Hause.


Ausgenommen sind die Kinder, die wieder in die Notbetreuung kommen. Diese Kinder können jedoch nur kommen, wenn

  • sie die von heute ausgefüllte Einverständniserklärung zum Selbsttest vorlegen
    oder
  • sie über ein offiziell anerkanntes negatives Testergebnis verfügen, welches uns vorgelegt werden muss.

Bitte bedenken Sie:
Dass bei einer Einverständniserklärung von getrennt lebenden Eltern, die beide das Sorgerecht haben, beide Elternteile die Einverständniserklärung unterschreiben müssen!

WICHTIG:
Sollte eines der beiden Dokumente nicht vorliegen, so kann ihr Kind nicht die Notbetreuung besuchen und wird wieder nach Hause geschickt werden.

Anmeldung zur Notbetreuung:
Wenn Ihr Kind die Notbetreuung in Anspruch nehmen muss, so müssen Sie AUF JEDEN FALL Ihr Kind neu dafür bei Frau Beez (unter jutta.beez@schulen-givb.de) anmelden. (Eine neue Arbeitgeberbescheinigung ist nur notwendig, wenn Sie einen neuen Arbeitgeber haben).


Bitte informieren Sie Frau Beez in diesem Zusammenhang auch darüber,
 ob Ihr Kind nur die Notbetreuung für den Schulvormittag bis zum regulären Unterrichtsende benötigt


oder


 ob Ihr Kind Betreuungskind ist und bis wann es dann in der Notbetreuung bleiben soll.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperationsbereitschaft.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Reuber (Rektorin) Jutta Beez (Konrektorin)

Die Kinder werden von den Lehrerinnen wieder über Iserv ihre Unterrichtsmaterialien erhalten bzw. sie können die Materialien am Montag ab 9.00 Uhr wieder in der Schule abholen, unter Wahrung des Mindestabstands und nur, wenn eine FFP2 Maske oder eine OP-Maske getragen wird. Im Foyer dürfen nicht mehr als 3 Personen im Flur sein, um das Schulmaterial abzuholen.

Für die Notbetreuung gilt folgendes:

Sie haben einen Anspruch auf die Notbetreuung Ihres Kindes,

  1. wenn beide Elternteile berufstätig sind

oder

  • wenn sie alleinerziehend und berufstätig sind

Denken Sie ggfs. an die Bescheinigung Ihres/Ihrer Arbeitgeber/s, wenn Sie Ihr Kind erstmalig in der Notbetreuung anmelden müssen.

Wir möchten Sie eindringlich bitten, die Notbetreuung wirklich nur im absolut dringenden Notfall in Anspruch zu nehmen. Zudem ist es nur möglich, wenn o.g. Gründe zutreffen und Sie keine andere Möglichkeit haben.

Aufgrund der aktuellen Lage im Landkreis möchten wir Sie bitten, alles Erdenkliche zu tun, um Ihr Kind nicht in die Notbetreuung der Schule schicken zu müssen.

WICHTIG:

Pakt für den Nachmittag

Der Landkreis schließt auch den Pakt für den Nachmittag in der kommenden Woche und in den Osterferien.

Es wird jedoch auch hier für dringende Fälle eine Notbetreuung geben.

Dies ist eine Vorabinformation, damit Sie sich vorbereiten können.

Wir werden Ihnen nähere Informationen geben, sobald wir diese bekommen.

Vielen Dank für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis.

S. Reuber (Rektorin)              J. Beez (Konrektorin)

Liebe Eltern der Grundschule Wißmar! (Stand 10.03.2021)

„Vorbehaltlich des Infektionsgeschehens sollen die Jahrgangsstufen 1 bis 4 nach den Osterferien in den eingeschränkten Regelbetrieb gehen.“ Dies bedeutet, dass nach den Ferien wieder alle Kinder in die Schule kommen sollen, wenn es das Infektionsgeschehen zulässt.

Bis dahin läuft in der Grundschule das tägliche Wechselmodell weiter.

Hier das komplette Anschreiben an Sie liebe Eltern von Herrn Prof.Dr.R. Alexander Lorz:

Ihr Team der Grundschule Wißmar

Liebe Eltern der Grundschule Wißmar (Stand 15.02.2021)

Am Montag den 22.02.2021 starten wir an der Grundschule mit dem täglichen Wechselmodell wieder mit dem Unterricht. Das bedeutet, dass jede Klasse in 2 Gruppen geteilt wird. Bei der Einteilung der Gruppen achten wir daauf, dass Geschwisterkinder am gleichen Tag zur Schule kommen. Keine Rücksicht nehmen können wir auf Freundschaften oder Kinder, die normalerweise zusammen laufen. Hier bitten wir um Ihr Verständnis!

Das tägliche Wechselmodell bedeutet, dass Gruppe 1 in der einen Woche am Montag, Mittwoch und Freitag kommt und in der darauffolgenden Woche Dienstag und Donnerstag. Gruppe 2 kommt in der 1. Woche Dienstag und Donnerstag und in der darauffolgenden Woche Montag, Mittwoch und Freitag.

Das Ziel besteht darin, dass alle Kinder in 2 Wochen alle Unterrichtsstunden von einer ganzen Woche gehabt haben.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang den neuen Hygieneplan 7.0. Dieser besagt, dass alle Kinder im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen!

Ihr Team der Grundschule Wißmar

Liebe Eltern der Grundschule Wißmar! (Stand ß9.ß2.2021)

Die aktuellen Regelungen gelten zunächst bis zum 22. Februar fort. Sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, ist geplant, dass die Jahrgangsstufen 1 bis 6 zwar nicht wie ursprünglich vorgesehen ab dem 15. Februar, jedoch ab dem 22. Februar im Wechselmodell unterrichtet werden sollen.

Das bedeutet, dass bis dahin weiterhin so viele Schülerinnen und Schüler wie möglich zuhause lernen und von dort am Distanzunterricht teilnehmen sollen.

Jedoch hängt die zentrale Frage, ob eine Umstellung auf das Wechselmodell tatsächlich am 22. Februar erfolgen kann, weiterhin von der Entwicklung des Infektionsgeschehens und den daraus resultierenden Beschlüssen der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder ab, welche voraussichtlich am Mittwoch, dem 10. Februar, ergehen werden.

Die Landesregierung wird die Entscheidungen am Donnerstag, dem 11. Februar, für Hessen beschließen, sodass uns am kommenden Tag die notwendigen Informationen über die für den Schulbetrieb künftig geltenden Regelungen zugehen sollten.

Sobald wir nähere Informationen haben, werden wir Sie auf diesem Weg und über Elternbeiräte per Mail informieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team der Grundschule Wißmar

Informationen zum Rosenmontag dem 15.02.2021

Dieser Tag ist laut unserem Plan ein beweglicher Ferientag.

An diesem Tag findet daher kein Unterricht statt.

Wenn Sie eine Not-Betreuung für Ihr Kind benötigen, so wenden Sie sich bitte an

Frau Beez (jutta.beez@schulen-givb.de)

oder

Frau Thormeier (sabine.thormeier@schulen-givb.de)

..

Liebe Eltern der Grundschule Wißmar (Stand 25.01.2021)

Mittlerweile haben wir 2 Wochen im neuen Jahr in der Schule hinter uns. Sie liebe Eltern und Kinder sind vorwiegend zu Hause im Distanzunterricht. Mittlerweile wurde der Zeitraum für den Distanzunterricht auf den 14. Februar 2021 verlängert.

Wie es danach weitergehen wird, wissen wir alle zurzeit noch nicht. Sobald sich Änderungen/Neuerungen ergeben werden Sie zeitnah über die Elternbeiräte der Klassen und die Homepage informiert.

Bis dahin bitten wir Sie, auch im Namen des Hessischen Kultusministers Prof. Dr. Lorz und des Ministerpräsidenten Bouffier, die Kinder nach Möglichkeit zu Hause zu lassen und dort zu betreuen.

Es gibt regelmäßige Videochats mit den Klassenlehrerinnen.

Zudem stehen zwei Kolleginnen morgens den Kindern aller Klassen zur Klärung fachlicher Fragen in den Fächern Deutsch (Frau Abel) und Mathematik (Frau Brömer Kämmer) zur Verfügung.

Die Links hierfür haben Sie am 13.01.2021 von den ElternbeirätInnen bekommen.

Hier noch eine Information von unserem Schulamtsleiter N. Kissel:

Darüber hinaus darf ich Sie auf eine Videobotschaft von Herrn Minister aufmerksam zu machen, in der Herr Prof. Dr. Lorz sich an die Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern in Hessen wendet und die jüngsten Beschlüsse von Bund und Ländern aus schulischer Sicht einordnet. Das Video ist unter https://hessenlink.de/c7caZ abrufbar.

„Wer zu Hause bleiben könne, solle dies auch tun.“

Sofern Sie also die Möglichkeit haben, so lassen Sie ihr Kind zu Hause. Es wird dann Homeschooling-Unterlagen von der Klassenlehrer*in über IServ bekommen.

Das Ziel besteht darin:

So wenige Kinder wie möglich sollen die Schule betreten!

Folgende Punkte werden vom Schulamtsleiter an Sie mitgeteilt:

Abgesehen von der Beschulung der Abschlussklassen (Klasse 8,9,10,13) wird der Präsenzunterricht nicht einfach als Alternative zum Distanzunterricht angeboten, sondern er ist ein Angebot nur für die Schülerinnen und Schüler, die aus wichtigen Gründen nicht zuhause bleiben können. Bitte kommunizieren Sie das in aller Deutlichkeit mit den Eltern. Und es hat auch keine Vorteile in Bezug auf das Lernen, wenn man sein Kind in die Schule schickt.
Der Distanzunterricht ist derzeit die Regel, der Präsenzunterricht ist die Ausnahme.

Die Leistungsbeurteilung für das erste Halbjahr im Zeugnis ist auf der Grundlage des Unterrichts bis zum 16.12.2020 für alle Fächer – auch bei epochalem Unterricht – vorzunehmen. Sofern bisher keine schriftlichen Leistungsnachweise erfolgten, ist bei unklarer Beurteilungssituation das Angebot einer Ersatzleistung eine Möglichkeit.

Leistungsnachweise: Mit Ausnahme der Abschlussklassen werden im Januar auch keine Klassenarbeiten/Klausuren nachgeholt, die vor den Ferien verpasst wurden.


Zeugnisausgabe: § 62 VOGSV in der aktuell geltenden Fassung erlaubt den Schulleitungen einen oder mehrere Termine zur Zeugnisausgabe festzulegen. Eine Zeugnisausgabe ist aufgrund der besonderen Bedingungen während der Pandemie ausnahmsweise auch im Februar möglich.

  • Ein postalischer Versand von Zeugnissen ist ausnahmsweise in Abstimmung mit den Elternvertretungen beziehungsweise in Einzelfällen mit den Eltern oder der volljährigen Schülerin/ dem volljährigen Schüler möglich. Dies gilt zum Beispiel für Fälle von Erkrankungen, Zugehörigkeit zu medizinischen Risikogruppen oder dringendem Bedarf der Vorlage der Zeugnisse. Soweit Einvernehmen besteht, ist die Ausgabe des Zeugnisses ausnahmsweise auch nach Beendigung des Distanzunterrichts möglich.

Ihr Team der Grundschule Wißmar 🙂

Sollten Sie ein kränkelndes Kind zu Hause haben, so möchten wir Sie heute schon bitten, es möglichst sofort zu Hause zu lassen um kein Risiko für andere Personen in der Schule darzustellen.

Die aktuelle pandemische Lage fordert von uns allen viel Verständnis und Umsicht.

Ich bedanke mich heute schon einmal für Ihr umsichtiges Verhalten, Ihr Verständnis und Ihre Kooperation in dieser Zeit.

So sollten Sie mit einer Corona-Infektion umgehen:

Ihre Grundschule Wißmar

Liebe Eltern der Grundschule Wißmar! 05.11.2020

Anbei das aktuelle Ministerschreiben vom 04.11.2020, welches Sie noch einmal über die Vorgehensweise im Hinblick auf die Zusammenarbeit der verschiedenen Institutionen bei Coronafällen informiert.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Grundschule Wißmar

Liebe Eltern der Grundschule Wißmar!               (Stand 03.11.2020)

Immer wieder kontaktieren uns Eltern, weil Sie unsicher sind, wie sie bezüglich einer möglichen Covis-19-Infektion vorgehen sollen.

Wir empfehlen Ihnen zum einen sich den kommenden Link anzuschauen, oder aber den Link „Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen“. Sollten sie dann noch Frage haben, dann wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

Ihre Grundschule Wißmar

Liebe Eltern der Grundschule Wißmar    (Stand 30.10.2020)

Sie finden hier das aktuelle Ministerschreiben und die neuste Allgemeinverfügung des Landkreises Gießen mit den Maßnahmen, welche wir in der Grundschule Wißmar ab dem 02.11.2020 umsetzen werden und müssen.

Die Schulkonferenz hat am Dienstag den 27.10.2020 einstimmig beschlossen, dass Kinder in gemischten Gruppen im Unterricht eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht haben sollen. Bitte teilen Sie dies Ihrem Kind mit.

Ihre Grundschule Wißmar

..

Liebe Eltern der Grundschule Wißmar. Wißmar, den 14.08.2020

Hier finden Sie Informationen zu den montanen Vorgehensweisen an der Grundschule Wißmar.

3. Der Sportunterricht wird als Bewegungsstunde draußen stattfinden.

4. Die Kinder tragen die Mund- und Nasenschutz-Masken, wann immer sie sich im Schulgebäude bewegen, laufen oder in die Pause gehen.

5. Die Kinder gehen im Pakt für den Nachmittag in der jeweiligen Klassengruppe zum Essen. Am Nachmittag sind die Kinder in festen Gruppen auch dort gelten unsere Hygieneregeln.

6. Die bekannten Hygieneregeln gelten vormittags und nachmittags weiterhin, wie auch vor den Ferien.

7. Wir bitten Sie weiterhin Ihre Kinder morgens in die Schule laufen zu lassen und nicht mit dem Auto zu bringen. Sollte dies bei Ihnen dennoch vorkommen, dass Sie Ihr Kind mit dem Auto bringen, dann lassen sie ihr Kind bitte am Bürgerhaus aussteigen.

8. Wenn Sie ein Gespräch mit uns möchten, dann vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin mit uns.

9. Verzichten Sie bitte darauf, dass Schulgebäude und das Schulgelände zu betreten.

10. Sollten Sie in die Schule kommen müssen, dann bitte nur mit Mundschutz!

11. Wenn Sie Ihr Kind nach Unterrichtssende abholen wollen, dann vereinbaren Sie vorher gemeinsam einen Treffpunkt mit Ihrem Kind außerhalb des Schulgeländes.

Bei Rückfragen wenden Sie sich immer wieder gerne vertrauensvoll an uns.

Ihre Grundschule Wißmar

Liebe Eltern der Grundschule Wißmar!

Der oben angefügte Anhang ist für Sie und Ihr Kind überaus wichtig und unbedingt zu beachten. Wir werden bei den kleinsten, uns auffallenden Anzeichen bei Ihnen anrufen, damit Sie Ihr Kind abholen.

Schöner wäre es aber, wenn Sie bei erkältungstechnischen Anzeichen, Bauchschmerzen oder ähnlichen Krankheitssymptomen Ihr Kind morgens erst gar nicht zur Schule zu schicken und es in der Schule telefonisch bis 7.45 Uhr im Sekretariat krank melden.

Dafür waren wir Ihnen sehr dankbar.

Denn auch bei einer normalen Erkältung sollte Ihr Kind zu Hause bleiben, damit Mitschülerinnen und Mitschüler aber insbesondere die Lehrerinnen und Lehrer nicht angesteckt werden!!!

Vielen Dank.

Liebe Eltern der Grundschule Wißmar!

Die Grundschule Wißmar hat heute die folgende Information erhalten:

Für alle Kinder, Lehrer*innen und Betreuenden, die ab dem 20.04.2020 in die Schule kommen (Notbetreuung und Klasse 4) gilt an der Grundschule Wißmar eine Mundschutz-/ Maskenpflicht, wenn….

  • die Kinder auf dem Weg zur Klasse sind,
  • die Kinder anderen Kindern oder Erwachsenen begegnen könnten (z. B. auf dem Flur, etc.)
  • es den Kindern nicht möglich ist, den Abstand von 1,5 bis 2m einzuhalten,
  • bei Gesprächen
  • der Sitzplatz in der Klasse verlassen wird.

Der Mund- und Nasenschutz muss täglich bei 60 ° Grad gewaschen werden.

„Ein Mund-Nasen-Schutz kann Beschäftigte bei engen Kontakten vor Spritzern von Körpersekreten schützen und ist ein wirksamer Schutz vor Berührung von Mund und Nase mit den Händen.“